Sonnenschutztechnik -

Kundenbetreuung forcieren Legnini: "Potenziale sind in allen drei Vertriebskanälen vorhanden"

Ingo Legnini ist der neue Gesamtvertriebsleiter von Hella Sonnenschutztechnik und berichtet als Prokurist direkt an die Konzernzentrale im österreichischen Abfaltersbach. „Mit Ingo Legnini konnten wir einen erfahrenen Manager der Sonnenschutzbranche gewinnen“, sagen Andreas Kraler und Christian Schaller, Geschäftsführer der Hella Holding.

Ingo Legnini wurde 1967 in Reutlingen (Baden-Württemberg) geboren. Er begann seine Karriere in der Sonnenschutzbranche von 1993 bis 2008 bei Somfy. Zuletzt zeichnete er bei Reflexa als Prokurist für 350 Mitarbeiter und einen Umsatz von 42 Millionen Euro Umsatz verantwortlich.

Großes Potenzial in allen Vertriebskanälen

Deutschland ist für die Hella Gruppe auch in Zukunft der wichtigste Markt, um die angestrebten Wachstumsziele zu erreichen. Dabei geht der Weg zum Endkunden ausschließlich über den Fachhandel. Dort zeigt Hella durch eine Vertriebsmannschaft mit mehr als 40 Verkäufern im Außendienst maximale Kundennähe. „Wir heben uns neben dem Komplettangebot aus einer Hand auch durch die Qualitätsorientierung ab. Ingo Legnini steht für diese Ausrichtung und kann sie glaubhaft gegenüber unseren Kunden vertreten“, sagt Christian Schaller, der neben seiner Funktion in der Hella Holding auch Geschäftsführer der Hella Deutschland ist. Und Legnini ergänzt: „Die Potenziale sind in allen drei Vertriebskanälen Fachhandel, Objekt und Industrie vorhanden. Ich sehe meine Verantwortung darin, sie konsequent zu heben und die individuelle Betreuung unserer Kunden gemeinsam mit meinen Teams weiter zu forcieren."

© sicht-sonnenschutz.com 2021 - Alle Rechte vorbehalten