Branche -

Mehr Komfort und Sicherheit fürs Haus Instagram-Chic trifft auf smarte Technik

Eine Bloggerin teilt ihre Leidenschaft für tolle Dekos und skandinavische Möbel mit zirka 37.500 Followern auf Instagram. Ihre Altbauwohnung hat sie jetzt mit einem System zur Hausautomation komfortabler und sicherer gemacht.

Neue Interior-Trends spielen für Tina Stroetmann eine wichtige Rolle: Über ihr Profil schoene_kleine_welt gibt sie auf Instagram Einblicke in ihr Zuhause. Kürzlich hat sie ihr Schlafzimmer mit einem elektronischen Rollladengurtwickler von Wir Elektronik nachgerüstet. Dieser ist mit gängigen Rollläden kompatibel und für den Einbau in vorhandene Gurtkästen konzipiert. „Die Montage war einfach“, sagt die 39-Jährige, die dbei von ihrem Schwager, einem Elektriker, angeleitet wurde. „Ich konnte alles selbst anbringen und installieren.“ Auch Einstellungen und Bedienung seien intuitiv verlaufen.

LICHT PER KNOPFDRUCK

Jetzt steuert Stroetmann ihre Rollläden bequem per Funkfernbedienung oder nach Uhrzeit. „Es ist kein Kraftakt mehr, die Rollläden hochzuziehen“, sagt sie über den gestiegenen Komfort. Dank der smarten Technik könne sie morgens vom Bett aus per Knopfdruck Licht in ihr Schlafzimmer lassen. Zudem steuere der mitgelieferte Sensor die Rollläden bei intensiver Sonneneinstrahlung oder in der Dämmerung.

Via Zeitschaltuhr lassen sich die Rollläden auch bei Abwesen heit steuern. Damit sieht Stroetmanns Zuhause auch zu Urlaubszeiten bewohnt aus und schreckt Einbrecher ab. Durch den Einbau der Funksteuerungen reagieren die Rollläden zudem im Brandfall vollautomatisch: Sobald ein Rauchwarnmelder im Raum Alarm schlägt, fahren sie hoch. Potenzielle Rettungswege sind so im Ernstfall besser zu gänglich.

AUF DEN GESCHMACK GEKOMMEN

Der Einbau des elektronischen Gurtwicklers hat Stroetmanns Begeisterung für das Thema SmartHome geweckt: „Ich bin auf den Geschmack gekommen. Mal schauen, was als Nächstes kommt.“ Dabei werde sie auch künftig auf die Zusammenarbeit mit Wir Elektronik setzen. „Ich kann die Produkte weiterempfehlen“, resümiert die Einrichtungsexpertin. An der Technologie schätze sie die Nachrüstung in Mietswohnungen und älteren Häusern sowie die schnelle Deinstallation im Umzugsfall.

© sicht-sonnenschutz.com 2020 - Alle Rechte vorbehalten