Branche -

Chinesischer Markt im Fokus Neumayr übernimmt Türfüllungshersteller

Neumayr High-Tech Fassaden hat den Türfüllungshersteller Güwa per Asset Deal übernommen. Der Geschäftsbetrieb geht dadurch für den Betrieb weiter, der Blick richtet sich nach China.

Das Fassadenunternehmen Neumayr High-Tech Fassaden aus Eggenfelden hat am 1. Februar 2020 den Türfüllungshersteller Güwa aus Nagold mittels eines Asset Deals übernommen. Der Geschäftsbetrieb bleibt somit aufrecht erhalten. Kai Walz, ehemaliger Geschäftsführer und Teilhaber, blicke mit seinem Team in eine erfolgreiche Zukunft, die vor allem im chinesischen Markt liegen soll. Das Programm von Güwa ist laut Walter Gürtner, Geschäftsführer und Inhaber von der Unternehmensgruppe Neumayr, ideal auf diesen Markt zugeschnitten.

China bietet trotz Corona-Virus Chancen

Neumayr agiert nach eigenen Angaben insbesondere im Großraum Peking erfolgreich und möchte in China mit dem Sortiment von Güwa eine eigene Haustürsparte im High-End-Bereich aufbauen. Chinesische Kunden geben dem Unternehmen zufolge für diese Premium-Produkte viel Geld aus, da Haustüren in China einen Prestigebereich darstellen. Walz und seine Mitarbeiter stehen den Kunden unter den bekannten Kontaktdaten zur Verfügung und produzieren die Türfüllungen auch weiterhin für den deutschen und europäischen Markt in Nagold.

Neumayr und Güwa sehen in der Zusammenarbeit eine Win-Win-Situation. Die derzeitige Situation in China sei den Geschäften zwar nicht förderlich, die Kunden blieben Neumayr dem Corona-Virus zum Trotz dennoch treu und es gehen weiter Aufträge ein. Gürtner und Walz sehen zukünftig in China mehr Chancen als Risiken.

© sicht-sonnenschutz.com 2020 - Alle Rechte vorbehalten