Branche -

Neuer Standort in Norddeutschland Auf Bayern und Sachsen folgt Bremen

Mit einem neuen Standort ist Reflexa künftig auch in Norddeutschland vertreten. Um die Marke zu stärken, hat der Hersteller von Sonnen- und Insektenschutzlösungen einen Showroom in Bremen eröffnet.

Die Bremer Überseestadt vereint moderne Architektur und das Flair alter Speicher. Seit dem 8. Februar 2019 ist das Viertel rund um den Europahafen um eine Attraktion reicher: Direkt gegenüber vom Yachthafen hat Reflexa einen Showroom eröffnet. Mit der neuen Repräsentanz schließt der Hersteller von Sonnen- und Insektenschutzlösungen die Lücke zwischen dem Hauptsitz im bayerisch-schwäbischen Rettenbach und dem Zweigwerk im sächsischen Oederan. Im Showroom erleben Kunden aus der Region das Sortiment live, vergleichen Materialien und lassen sich in den Musterecken von Stoffen und Farben inspirieren. „Wir waren sofort begeistert von dem maritimen Flair Bremens“, sagt Geschäftsführerin Miriam Albrecht im Gespräch mit sicht+ sonnenschutz. „Mit dem neuen Standort wird es uns gelingen, die Marke Reflexa stärker nach Norddeutschland zu bringen.“ Zirka 180 Gäste waren der Einladung von Reflexa zur Eröffnungsfeier gefolgt. Fachbetriebe konnten im Montagewettbewerb gegeneinander antreten, zudem bereicherte Motivationscoach Jörg Mosler das Programm mit einem Vortrag zum Thema „Die Fachkräfteformel – Mitarbeitergewinnung für das digitale Handwerk“.

MEHR EMOTIONEN ZEIGEN

Das Handwerk müsse mehr Emotionen zeigen, um mit seinen Botschaften in den Köpfen der Menschen anzukommen. An Beispielen aus der Praxis wie der gläsernen Fleischerei Kumpe & Keule aus Berlin verdeutlichte Mosler, wie sich Fachbetriebe erfolgreich zur Arbeitgebermarke entwickeln, um bei potenziellen Nachwuchskräften die Nase vorn zu haben. Sein Appell an die Betriebe: „Gib deinen Mitarbeitern das Gefühl, dass sie kleine Alltagshelden sind.“ Zudem seien Endkunden wichtige Multiplikatoren für eine positive Außenwirkung.

BEI DER AUSWAHL UNTERSTÜTZEN

Nicht jeder Fachbetrieb verfügt über ausreichend Platz für eine Präsentationsfläche. Deshalb können Handelspartner ihre Kunden künftig in dem 300 Quadratmeter großen Showroom beraten und bei der Auswahl von Rollläden, Jalousien, Plissees, Schrägverschattungen, Insektenschutzgittern, Überdachungen und Markisen unterstützen. Darüber hinaus hat Reflexa einen Schulungsbereich eingerichtet, in dem Mitarbeiter und Handelspartner über neue Produkte und Spezialthemen wie Einbruchschutz durch Rollläden informiert werden. „Der Wissenstransfer ist ein ganz wichtiges Thema für uns, deshalb stehen auch Schulungen auf dem Programm“, ergänzt Albrecht. Kirsten Friedrichs

© sicht-sonnenschutz.com 2019 - Alle Rechte vorbehalten