Sonnenschutztechnik -

Markilux Auch im Ausland erfolgreich unterwegs

Markilux hat neben seiner Expansion in der DACH-Region auch sein internationales Geschäft kontinuierlich ausgebaut. Heute kooperiert das Unternehmen mit rund 300 Fachbetrieben in vielen Ländern. Wichtige Kernmärkte für den Vertrieb sind vor allem Frankreich, Großbritannien, Dänemark, die Niederlande und Italien.

Auf diesem Fundament möchte der Markisenspezialist seine Marktpräsenz zukünftig weiter ausbauen. „Wir sind in den vergangenen Jahren viele Schritte in die richtige Richtung gegangen", sagt Peer Cornelßen, Abteilungsleiter für International Sales bei Markilux. "So ist unsere Marke heute in den wichtigen Kernmärkten gut verankert." Für den Ausbau des internationalen Markts habe man sich vor allem auf den Speckgürtel von Großstädten mit hoher Kaufkraft konzentriert. Hier sei Außensonnenschutz sowohl bei modernen Stadtwohnungen mit großer Dachterrasse gefragt als auch in der Außengastronomie. 

Sinn für Qualität und Design gefragt

Wesentliche Voraussetzung für die Marktexpansion ist gemäß Cornelßen ein verlässliches Fachhändlernetz. Weshalb das Unternehmen viel Zeit und Engagement in dessen Aufbau investiert hat. Er erklärt: „Wir verfolgen seit Jahren die Strategie, schrittweise zu wachsen. Denn wir legen großen Wert darauf, Handelspartner zu finden, mit denen wir langfristig zusammenarbeiten können.“ Gemeinsames Verständnis für Qualität und Sinn für Design sind laut ihm die Basis einer erfolgreichen Kooperation. Über die Jahre sei so ein Netz aus rund 300 Fachbetrieben in rund 20 Ländern gewachsen. Um die hohen Qualitätsstandards auch beim Service im Ausland zu sichern, setzt der Markisenhersteller wie im deutschsprachigen Raum auf seine Academy-Trainings.

Moderne Markenwelt macht den Unterschied

Ein weiteres wesentliches Kriterium für den Markenerfolg sind laut dem Vertriebsexperten Fachhändler-Schauräume, die dem Konzept des Point of Sale folgen. Neuere Projekte habe man zuletzt 2020 unter anderem in Kopenhagen, Pesaro, Barcelona und New York realisiert. „Unsere internationalen Partner setzen zumeist auf gut ausgestattete Schauräume, die unsere Marke optimal präsentieren und ihr eigenes Firmenprofil stärken“, sagt Peer Cornelßen. Dabei wüssten die Fachkunden zu schätzen, dass sie mit einer designorientierten Marke ihrem Produktprogramm einen besonderen, exklusiven Touch geben, den auch der Endkunde wahrnimmt. Hierzu habe der Markenrelaunch im vergangenen Jahr maßgeblich mit beigetragen. Die Schauräume hätten sich als ideale Plattform erwiesen, um ein einheitliches modernes Bild der markilux Markisenwelt abzubilden. „Unsere Fachhändler waren schnell bereit, das neue Corporate Design zu übernehmen“, freut sich Cornelßen. 

Stimmiges Gesamtpaket für Fachhandel

Ein weiterer Baustein des internationalen Erfolgs ist für ihn der Customer Service von Markilux, der Fachkunden auch international in Fragen des Marketings unterstützt. Hiermit und mit einem exklusiven Produktsortiment würden die Fachbetriebe ein stimmiges Gesamtpaket erhalten, das für guten Umsatz sorge. „Wir haben zusammen mit ausgewählten Fachpartnern schon einige spannende und erfolgreiche Werbe-Projekte auf den Weg gebracht. Das zahlt sich auf beiden Seiten aus. Denn je mehr wir unsere Fachhändler unterstützen können, desto stärker wird unsere Marke in den internationalen Märkten wahrgenommen und desto mehr profitieren gleichsam die Fachbetriebe hiervon“, ist Cornelßen überzeugt. Auf diesem Weg erwarte man weiteres Wachstum durch neue und aktualisierte Schauräume, bei denen zudem Outdoor-Ausstellungen zukünftig an Bedeutung gewinnen würden.

© sicht-sonnenschutz.com 2021 - Alle Rechte vorbehalten