Praxistipp -

Aus der Praxis für die Praxis, Teil 86 Absturzsicherung und Sonnenschutz kombinieren

Viele Kunden wünschen sich heute bodentiefe Fenster. Eine integrierte Absturzsicherung bewahrt sie vor dem Sturz aus ebendiesen und steht einem Sonnenschutz durch Raffstores oder Rollläden nicht im Weg. Wie Sie das System installieren, zeigt sicht+sonnenschutz im Praxistipp.

Bodentiefe Fenster gehören heute zum Erscheinungsbild zahlreicher Fassaden. Das weiß auch Warema. Um diese zu öffnen und die frische Luft zu genießen, ist ein wirksamer Schutz vor Stürzen wichtig. Aus diesem Grund bietet Warema die integrierte Absturzsicherung Visio Neo an.

RAFFSTORES UND ROLLLÄDEN BIS ZUM BODEN


Das System planen Verantwortliche direkt zusammen mit Raffstores oder Rollläden. Visio Neo ist nach Herstellerangaben für eine fest integrierte Glasscheibe ausgelegt, welche die Optik der bodentiefen Fenster nicht beeinträchtigt und gleichzeitig die Bewohner, insbesondere Kinder, vor einem Sturz bewahrt. Die Glashalterung wird von Warema zusammen mit dem Sonnenschutz geliefert und ist in die Führungsschienen für den Sonnenschutz integriert. Fachhändler erhalten die Maße für das benötigte Glas mit der Auftragsbestätigung ebenfalls vom Hersteller; damit will Warema sichergehen, dass die Scheibe beim Einbau passt und sicher sitzt. Durch die integrierte Absturzsicherung werde die Funktionalität der Raffstores und Rollläden nicht beeinträchtigt. Die Lamellen bzw. Stäbe fahren vor der Scheibe bis zum Boden und bieten so Blend- und Sichtschutz. Die Sicherung ist nach gültiger Norm zertifiziert, ein bauaufsichtliches Prüfzeugnis liegt vor. Je nach der Höhe des Fensters über dem Boden sind unterschiedliche Glashöhen vorgegeben. Die Breite kann bis zu zweieinhalb Meter betragen. Warema verfolgt das Ziel, für seine Fach partner mit diesem Produkt die Arbeit zu vereinfachen: Die Profis sparen sich Zeit und Kosten, da die Pla -
nung analog zu der Verschattung erfolgt.

DIE SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG

Schritt 1: Befestigen Sie die Führungselemente.

Schritt 2: Prüfen Sie die Befestigung laut allgemeinem bauaufsichtlichem Prüfzeugnis (abP). Montieren Sie den Raffstore an den Fensterrahmen.

Schritt 3: Glasmontage: Schneiden Sie zwei Zwölf-Mil limeter-Streifen EPDM-Folie ab und setzen Sie den Vergla sungs gummi (viereinhalb Millimeter dick) in das Führungselement ein.

Schritt 4: Montieren Sie die Glasscheibe.

Schritt 5: Bringen Sie das Klemmprofil sowie den Verglasungsgummi (neun Millimeter) an.

Schritt 6: Montieren Sie das obere und untere Verblendungsprofil.

Schritt 7: Reinigen Sie die Glaskanten gründlich und behandeln Sie die Kanten vorab mit einem Primer. Anschließend kleben Sie die Glaskantenschutzprofile auf.

Schritt 8: Nehmen Sie eine Probefahrt vor.

© sicht-sonnenschutz.com 2021 - Alle Rechte vorbehalten