Praxistipp -

Aus der Praxis für die Praxis, Teil 105 Wie Sie aus dem Garten eine Wohlfühloase machen

Ein Lamellendach ist das Herzstück des Outdoor-Living-Paradieses von Moritz Reiser. Im exklusiven Praxistipp erklärt sicht+sonnenschutz, wie die Montage ablief.

Für vier KE-Terrassendächer besitzt Erhardt Markisen das Exklusivvertriebsrecht für den deutschsprachigen Raum. Dazu gehört das Lamellendach Kedry Plus, welches das Unternehmen unter dem Namen Qube Lamella an Neukunden vertreibt. sicht+sonnenschutz war vor Ort, als R+S-Mechatronikermeister Moritz Reiser Ende des vergangenen Jahres mit dem Terrassendach sein privates Outdoor-Living-Paradies – das zugleich der Outdoor Showroom ist – erweiterte. (Die Reportage dazu finden Sie in der Ausgabe 11-12/2019.)

Schritt für Schritt Anleitung

Es handelt sich um eine motorisierte, freistehende Anlage mit den Maßen von 3,25 mal 3,20 Meter, verdeckt liegender Entwässerung und LED-Beleuchtung. Darunter steht mittlerweile ein Whirlpool, der Boden ist mit Bankirai-Holz ausgelegt. sicht+sonnenschutz erklärt den Aufbau Schritt für Schritt.

Schritt 1: Statten Sie die vier Dachpfosten mit den Halteplatten für die spätere Befestigung auf den Füßen aus.

Schritt 2: Stecken Sie je zwei Verbindungsflügel in die beiden Dachrinnenprofile, in die später die Lamellen eingehängt werden.

Schritt 3: Richten Sie die vier Füße auf dem Fundament aus und befestigen Sie diese lose. Führen Sie durch einen Fuß hindurch das Stromkabel nach oben.

Schritt 4: Rasten Sie die Pfosten auf die Füße, stellen Sie sie ins Wasser und schieben Sie die Design-Hülsen zur Abdeckung der Fußelemente über die Säulen.

Schritt 5: Setzen Sie die vorbereiteten Dachrinnenprofile auf je zwei Säulen und bauen Sie so zwei Tore. Anschließend verbinden Sie die Tore mit den beiden Querstreben.

Schritt 6: Bauen Sie den Motor an den Steuerstab und setzen Sie das Gestänge in das Dachrinnenprofil ein.

Schritt 7: Hängen Sie die Lamellen ein und verbinden Sie sie mit dem Gestänge.

Schritt 8: Stecken Sie die Abflussrinnen zur Entwässerung in die Pfosten.

Schritt 9: Lernen Sie die Endlagen sowie die Handsender (Lamellen/LEDs) ein.

Schritt 10: Verstecken Sie die Steuergeräte für den Motor und die LED-Beleuchtung in zwei U-Profilen und stellen Sie die Verkabelung fertig.

Schritt 11: Bringen Sie die Abdeckbleche bzw. Wasserabweisungsprofile auf den Traversen an.

© sicht-sonnenschutz.com 2021 - Alle Rechte vorbehalten