Sonnenschutztechnik -

Innen liegender Sicht- und Sonnenschutz Umsatzplus im ersten Halbjahr 2021

Der maßkonfektionierte Sicht- und Sonnenschutz zeigt sich zufrieden mit den Halbjahresergebnissen 2021 und blickt positiv gestimmt in die Zukunft. Die Branche erzielte laut dem Kompetenz-Zentrum Textil + Sonnenschutz eine Umsatzsteigerung von zwölf Prozent und ein Absatzplus von neun Prozent. Das sonst übliche Sommerloch blieb – ähnlich wie im Vorjahr – aus.

Saisonbedingt war der Insektenschutz beim Umsatz mit einem Zugewinn von 35 Prozent und einem Absatzplus von 28 Prozent die stärkste Produktgruppe. Plissees konnten bei Umsatz und Absatz jeweils um rund sieben Prozent zulegen, die deutlich teureren Wabenplissee sogar jeweils um rund 20 Prozent. Dies zeigt nach Angaben des Kompetenz-Zentrums Textil + Sonnenschutz, dass die Konsumenten verstärkt höherwertige Produkte nachfragen.

Schwache Produktgruppen: Rollos und Jalousien

Rollos und Jalousien zählten zu den schwächsten Produktgruppen. Dabei haben Doppelrollos ein Umsatzminus von zwei Prozent und einen Absatzrückgang von minus vier Prozent zu beklagen. "Für die kommenden Monate bleibt zu hoffen, dass sich die Zuversicht, die auch aus den aktuellen Zahlen des ifo-Geschäftsklimaindex herauszulesen ist, bewahrheitet und auch steigende Inzidenzzahlen im Herbst – bedingt durch die voranschreitenden Impfquoten – keinen neuerlichen Lockdown zur Folge haben werden", heißt es in einer Pressemitteilung. Das sei eine der unabdingbaren Voraussetzungen für die weitere Erholung der Branche, aber auch für die deutsche Wirtschaft insgesamt.

© sicht-sonnenschutz.com 2021 - Alle Rechte vorbehalten