Branche -

Blitzinterview mit Alukon-Chef Starker Arbeitgeber in der Region

Klaus Braun ist Geschäftsführer bei Alukon in Konradsreuth, das zur Hörmann Gruppe gehört. sicht-sonnenschutz-Online hat ihn nach der Zukunft des Unternehmens gefragt.

sicht+sonnenschutz: Herr Braun, Sie bilden 32 Azubis in 15 Lehrberufen aus – wie gehen Sie bei der Ansprache geeigneter Kandidaten vor?

Braun: Wir stellen Alukon, die Ausbildungsberufe und Arbeitsplätze bei Berufsschnuppertagen und Ausbildungstagen bei uns im Haus vor. Diese Events organisieren u.a. unsere aktuellen Azubis, wir streben bewusst den Austausch mit potenziell künftigen Auszubildenden an; deshalb sind die Nachwuchskräfte an unserem Stand, wenn wir an Ausbildungsmessen teilnehmen. Im Sommer bietet ein Grillfest Gelegenheit zum Kennenlernen für Azubis, Ausbilder, die kommenden Auszubildenden und deren Eltern.

sicht+sonnenschutz: Employer Branding heißt das Schlagwort unserer Tage; helfen dabei die Investitionen am Standort? Profitieren Unternehmen in ländlichen Regionen durch weniger potenzielle Mitbewerber oder leiden sie unter potenziell weniger Kandidaten für eine Ausbildung?

Braun: Es wird auch bei uns immer schwieriger, da sich einige attraktive mittelständische Betriebe ebenfalls sehr um Nachwuchskräfte bemühen; ich sehe weder Vor- noch
Nachteile des Standorts. In unserer Region nehmen die Menschen Alukon als starken Arbeitgeber wahr, die Investitionen unterstützen diesen Bekanntheitsgrad. Um die Region zu stärken, stellen wir Mitarbeitern spezielle Ausweise aus, mit denen sie in vielen Einzelhandelsgeschäften von Rabatten profitieren – Alukon ist darüber hinaus mit eigenen Teams bei vielen Sportereignissen in der Gegend präsent.

sicht+sonnenschutz: Wie ist der Stand bei den Umbaumaßnahmen?

Braun: Wir sind mitten in der Umsetzung, das Projekt läuft bis 2019. Wesentliche Effekte werden für unsere Kunden Ende 2017/Anfang 2018 greif bar sein. Unserer mehrschichtigen Vertriebsstruktur – vom einzelnen Systembauteil bis zum fertigen Element – bleiben wir treu.

sicht+sonnenschutz: In welchem Umfeld präsentieren Sie sich auf der R+T, wie zufrieden sind Sie mit der aktuellen Entwicklung?

Braun: Zu Umsätzen äußern wir uns nicht, mit dem Geschäftsjahr 2016 sind wir aber sehr zufrieden. Und die Entwicklung 2017 verläuft nach wetterbedingt verhaltenem
Start auf einem sehr hohen Niveau. Auf die R+T freuen wir uns als die Weltleitmesse, auf der wir unsere internationalen, teils weit entfernten Kunden treffen; an der Standgröße ändert sich nichts. Über Produkte informieren wir rechtzeitig. Reinhold Kober

© sicht-sonnenschutz.com 2019 - Alle Rechte vorbehalten