Sonnenschutztechnik -

Blitzinterview 7-8/2019 SmartHome ist und bleibt in aller Munde

Frank Haubach ist Vertriebs- und Marketingleiter bei Becker-Antriebe. Er steht sicht+sonnenschutz im Kurzinterview Rede und Antwort.

sicht+sonnenschutz: Herr Haubach, Sie waren bis 2012 bei Becker-Antriebe beschäftigt und sind nun als Vertriebs- und Marketingleiter zurückgekehrt. Welche Ziele verfolgen Sie in Ihrer neuen Position?

Haubach: Als Verantwortlicher für den gesamten Vertrieb und das Marketing möchte ich unsere Stärken aus beiden Bereichen bündeln. Trotz oder gerade wegen der hohen Wettbewerbsintensität und des großen Anstiegs an Hausautomationslösungen bietet der Markt enorme Entwicklungspotenziale für unser Unternehmen. Diese wollen wir für uns nutzen, um unseren Kunden weiterhin ein starker Partner zu sein, aber auch, um neue Geschäftskontakte aufzubauen. In den nächsten Jahren wollen wir unser Profil als Anbieter von hochwertigen Lösungen, gerade im Bereich des Wohnbaus, noch klarer und stärker kommunizieren.

sicht+sonnenschutz: Wohin geht Ihrer Einschätzung nach die Entwicklung beim Thema SmartHome?

Haubach: Das Thema ist und bleibt in aller Munde – wie auch IoT immer allgegenwärtiger wird. Becker liefert bereits seit Jahren mit seinen Antrieben und Steuerungen die Basis für ein smartes Zuhause und entwickelt sich in diesem Bereich stetig weiter. Meiner Meinung nach wird die Zukunft in Entwicklungen liegen, die interoperabel zu angrenzenden Gewerken sind. Proprietäre (herstellereigene) Funksysteme werden uns zwar noch viele Jahre begleiten, deren Bedeutung wird aber in den nächsten Jahren etwas zurückgehen.

sicht+sonnenschutz: Sie haben zum Einstieg viele Ihrer Kunden besucht. Welche Impulse nehmen Sie aus den Gesprächen mit?

Haubach: Das Fachhandwerk wird immer stärker mit Anfragen zu intelligenten Lösungen konfrontiert. Häufig geht es dem privaten Endanwender nicht um komplette SmartHome-Lösungen, sondern überwiegend um einfache Lösungen, um ihre Rollladen- und Sonnenschutzprodukte über das Smartphone steuern und programmieren zu können. Auch die Integration von Sprachassistenten wird zunehmend wichtiger. Hier verlangt der Markt Produkte, die einfach zu integrieren und zu bedienen sind. Eine spätere oder sofortige Integration in ein SmartHome-System muss möglich sein. Aufgrund der Vielzahl der sich entwickelnden Systeme und Funkstandards ist es für unsere Fachhandwerker wichtig, dem Endanwender eine klar abgegrenzte Leistung zu verkaufen, um nicht später als Servicepartner für Fragen zu anderen Gewerken in der Verantwortung zu stehen. Matthias Metzger

© sicht-sonnenschutz.com 2019 - Alle Rechte vorbehalten