Sonnenschutztechnik -

Akquisition Serge Ferrari Group übernimmt Verseidag-Indutex

Die Serge Ferrari Group übernimmt von der Jagenberg Holding 100 Prozent der Anteile an der Verseidag-Indutex einschließlich ihrer Tochtergesellschaften und avanciert damit zum weltweit führenden Anbieter in der textilen Architektur sowie bei temporären Bauten und nicht brennbaren Produkten.

Diese Transaktion ermöglicht bedeutende Synergien, da sich die Aktivitäten der Serge Ferrari-Gruppe und der Verseidag-Indutex in Bezug auf Produktprogramme, Vertriebsnetze, Marketing und Produktion in hohem Maße ergänzen.

Marken weiterentwickeln

Die starke Position von Verseidag-Indutex, insbesondere bei Glas-PTFE-Materialien für die textile Architektur sowie temporären Bauten in Verbindung mit der Précontraint-Technologie von Serge Ferrari werde es der Gruppe ermöglichen, ein vollständiges und diversifiziertes Produktangebot zu entwickeln. Darüber hinaus werde das Produktprogramm der Verseidag-Indutex die Position der Gruppe in neuen Segmenten wie dem digitalen Großformatdruck, dem Sonnenschutz für Gebäude und der Automobilindustrie stärken. Es sei geplant, sowohl die Marke Verseidag als auch die der Serge Ferrari-Gruppe weiterzuentwickeln.

Starke Vertriebsorganisation

Die neue Unternehmensgruppe verfüge über eine starke Vertriebsorganisation und eine Größe, die den Anforderungen einer weltweiten Marktpräsenz gerecht werde. Die neue Produktvielfalt biete den Kunden künftig weltweit ein unvergleichliches Portfolio technischer Textilien höchster Qualität. Im wichtigen Zukunftsmarkt der textilen Architektur werden die Glas-PTFE-Produkte der Verseidag in fünf Meter Produktionsbreite neue Marktfelder erschließen. Auch die 3,6 Meter breite PVC-Beschichtungstechnologie und Lackieranlagen umweltschonender Technologie sowie das Verseidag Know-how in wasserbasierten Beschichtungen und Laminationen bieten Wachstumsmöglichkeiten.

Sicherung der Standorte von Verseidag

„Für die Serge Ferrari-Gruppe bedeutet die Übernahme der Verseidag-Indutex die Umsetzung unserer internationalen Wachstums- und Entwicklungsstrategie", sagt Sébastien Ferrari, Chairman und CEO der Serge Ferrari-Gruppe. "Die Übernahme ermöglicht es uns, zum Weltmarktführer bei der Herstellung innovativer Verbundmembranen in zwei unserer wichtigsten Marktsegmente zu werden." Sie ergänze die gezielte Akquisitionsstrategie zur Stärkung der vertrieblichen, produktbezogenen und technologischen Grundlagen. Sämtliche Produktionsstandorte der Verseidag werden fortgeführt, es gebe bereits Überlegungen für eine Erweiterung. Der Standort Krefeld sowie die weiteren Standorte in Grefrath-Oedt und Straelen-Herongen seien damit langfristig gesichert.

© sicht-sonnenschutz.com 2020 - Alle Rechte vorbehalten