Textiler Sonnenschutz -

Rundes Firmenjubiläum Seit 100 Jahren bewährt – langlebig und witterungsbeständig

Der italienische Tuchhersteller Parà Tempotest feiert 2021 seinen 100. Geburtstag. Gestartet mit Geweben für Matratzen und die Automobilindustrie, erweiterte das Unternehmen in den 60er-Jahren die Produktpalette neben hochwertigen Geweben für Inneneinrichtungen um Sonnenschutzgewebe. Heute vertreibt das Unternehmen seine Markisengewebe weltweit – mit großem Erfolg.

Familie: Ein Wort, das den italienischen Tuchhersteller Parà Tempotest prägt. Egal ob auf dem Firmengelände in Italien oder bei den weltweiten Partnern: Familie ist das Wort, das sich der Hersteller groß auf die Fahne schreibt. „Wir vertreten die Firma Parà auch schon in der zweiten Generation. Ich bin quasi mit Acryl und Polyester aufgewachsen“, sagt Nikolaus Kratz, Markenbotschafter der Firma Parà Tempotest in Deutschland. Und das ist kein Einzelfall. „Im italienischen Hauptwerk arbeiten Familien teilweise schon in der dritten Generation für Parà, genauso wie seine Gründer, die Familie Parravicini.“

SEIT DREI GENERATIONEN IN FAMILIENBESITZ

1921 von Mario Parravicini in der Nähe von Monza gegründet, damals nur unter dem Namen Parà, begann das Unternehmen, Matratzen und andere Gewebe aus Baumwolle herzustellen. In den 60er-Jahren erweiterte der Hersteller seine Produktpalette und fertigt seitdem neben den Geweben für hochwertige Inneneinrichtungen auch Gewebe für jegliche Outdooranwendungen, insbesondere für den Sonnenschutz. Im Jahr 1964 erwarben Ambrogio und Giuliano Parravicini den Markennamen Tempotest, auch aus strategischen Gründen, wie Kratz verrät: „Tempotest bedeutet im Italienischen getestet auf Zeit und Wetter, ideal also für Outdooranwendungen wie jene, die wir herstellen und vertreiben.“

PARÀ SETZT TRENDS UND GEHT MIT DER ZEIT

„Wir vertreiben seit den 60er-Jahren 100 Prozent spinndüsengefärbtes Acryl, das Baumwolle als Sonnenschutzgewebe seinerzeit ersetzt hat“, sagt Kratz. Aber auch 100 Prozent spinndüsengefärbtes Polyester bietet der Hersteller aus Norditalien an. „In den 70er-Jahren hat sich die Firma entschieden, von der Faser bis hin zur Spinnerei und Weberei alles unter einem Dach zu produzieren, um die gleichbleibend hohe Qualität zu garantieren, alles zu 100 Prozent made in Italy.“ In den 80er-Jahren brachte der Tuchhersteller gemeinsam mit dem italienischen Designer Valentino die erste modische Kollektion an Markisendessins Tempotest by Valentino auf den Markt. Bis dato waren lediglich die Farben Orange, Braun und Braun-Orange am Markt etabliert. Natürlich geht das Unternehmen auch heute noch mit der Zeit. So hat es etwa schon vor Jahren damit begonnen, etwas für die Umwelt zu tun: Parà betreibt ein eigenes Klärwerk an seinem Standort in Pontirolo.

UNTERSCHIEDLICHE MÄRKTE WELTWEIT

Der Markisentuchhersteller vertreibt seine Produkte weltweit. Dabei sei Italien einer der wichtigsten Märkte für das Unternehmen. Aber auch auf Deutschland, die Schweiz, Österreich, Benelux und Skandinavien – sprich Märkte in Europa – setzt das Unternehmen. Und nicht nur das: In den Vereinigten Staaten ist Parà mit eigenem Branding Tempotest USA im Markt vertreten. Durch die globalen Aktivitäten bekommt die Firma auch weltweit die Trends der Sonnenschutzbranche mit. „Seit einigen Jahren haben wir einen Trend zur vertikalen Verschattung, sprich: allem, was von oben nach unten fährt“, sagt Kratz. „Deswegen haben wir gezielt einen sehr textilen Screen, Tempotest Starscreen, auf den Markt gebracht.“

100 JAHRE FIRMENGESCHICHTE – EIN MEILENSTEIN

2021 feiert Parà Tempotest nun sein 100. Firmenjubiläum. Das Familienunternehmen wolle nun mithilfe seiner Freunde, Partner und Kunden in eier gemeinsamen Marketingaktion symbolisch den familiären Charakter vermitteln. „Wir sehen uns nicht nur bei Parà in Italien als Tempotest-Familie, sondern weltweit“, sagt Kratz.

SCHÖNE MARKISENMOMENTE

Seit der ersten Juni-Woche ruft der italienische Tuchhersteller seine Kunden dazu auf, ihre schönsten Markisenmomente zu teilen. „Egal ob untertags beim Sonnen oder abends mit einem Gläschen Wein, auf unserer Webseite kann jeder, der sich mit unserem Unternehmen verbunden fühlt, bis zu drei Fotos hochladen“, erklärt Kratz.
Auf www.tempotest-roadto100.it sehen alle die hochgeladenen Fotos und können für ihre Favoriten abstimmen. Um mehr Likes zu bekommen, hat der Nutzer die Möglichkeit, seine Fotos auf seinen sozialen Netzwerken wie Facebook, WhatsApp, Pinterest oder Google+ zu teilen. Die drei Fotos mit den meisten Stimmen bekommen am Ende eine Überraschung von Parà.


Fiona Kellner

© sicht-sonnenschutz.com 2020 - Alle Rechte vorbehalten