Formate -

Praxistipp, Teil 79 Schiebedrehwand als Wetterschutz montieren: So geht‘s

An Balkonen Schiebedrehwände anzubringen, hebt die Wertigkeit einer Immobilie ungemein. Wie das nachträglich umsetzbar ist, erklärt der Praxistipp in dieser Ausgabe der sicht+sonnenschutz.

Balkone oder Loggien sind bei schönem Wetter eine gute Sache. Bei Schmuddelwetter jedoch ungenutzte Fläche. Daher können sich Wind- und Wetterlösungen, die nachträglich angebracht werden, durchaus lohnen. Wie Fachbetriebe ein solches System an einer mehrgeschossigen Wohnimmobilie nachrüsten, erklären wir am Beispiel der Komfort-Schiebedrehwand w26-c von Weinor. Die transparente Ganzglas-Konstruktion kommt ohne störende vertikale Rahmenteile aus und lässt sich nach Herstellerangaben einfach aufschieben und in seitlicher Parkposition wegdrehen, was Platz spart. Zudem kann sie selbst um Ecken geführt werden, ist abschließbar und lässt sich auf vorhandenen Balkonen und Loggien nachrüsten. Das Glasschiebesystem läuft auf einer schmalen Führungsschiene und passt auf die meisten vorhandenen
Balkonbrüstungen. Die Ganzglas-Elemente lassen sich komplett öffnen. Das heißt, der Betrachter hat keine Scheibenbündel im Blick und hat nach allen Seiten hin freie Sicht.

INDIVIDUELLE ANFERTIGUNG

Nach dem Öffnen lassen sich die Scheibenbündel der Komfort-Schiebedrehwand platzsparend zur Seite klappen. Die Komfort-Schiebedrehwand w26-c gibt es nicht von der Stange, sondern mit vielen Optionen und in verschiedenen Größen und muss vom Fachpartner entsprechend angepasst werden.

Schritt 1: Die Schiebedrehwand braucht Führung. Bringen Sie zuerst die obere Führungsschiene an der Balkondecke an.

Schritt 2: Wenn die obere Führungsschiene sitzt, bringen Sie die den Gegenspieler unten an der Brüstung des Balkons an.

Schritt 3: Versäumen Sie nicht, die obere Führungsschiene zu fixieren, um sie vor Absturz zu sichern.

Schritt 4: Mit dem Höhenausgleichsprofil gleichen Sie eventuelle Toleranzen im Abstand zum Baukörper genau aus.

Schritt 5: Hängen Sie nun die Glasflügel ein, was sich zu zweit einfacher bewerkstelligen lässt.

Schritt 6: Montieren Sie die Auslaufführung.

Schritt 7: Über die Auslaufführung lassen sich die Glasflügel nach außen wegdrehen - fertig.


Ute Mai

© sicht-sonnenschutz.com 2018 - Alle Rechte vorbehalten