Branche -

R+T digital: Ausstellerzahl steigt Reale Technik im virtuellen Raum

Die R+T digital im nächsten Februar stößt laut Messeveranstalter auf großen Zuspruch aus der Branche. Im virtuellen Raum werden sich vom 22.- 25. Februar nationale und internationale Aussteller präsentieren. Für den R+T Innovationspreis gingen zahlreiche Anmeldungen ein.

Laut Messe Stuttgart haben sich bereits 135 Aussteller aus 19 Ländern, davon 80 internationale Unternehmen, für die R+T digital angemeldet. Aussteller haben die Möglichkeit, ihre neu entwickelten Produkte dem weltweiten R+T Netzwerk zu präsentieren. Die Inhalte bleiben auch nach dem Live-Event noch bis zur R+T 2022 verfügbar.

„Dieser virtuelle Branchentreff mit digitalen Messeständen, Ausstellerforen und einem großen Konferenzprogramm bringt für die Teilnehmer zahlreiche neue Chancen mit sich. Genau dieses Konzept hat viele Aussteller der Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz überzeugt“, so die Messe Stuttgart.

Innovationspreis

Ende Oktober endete die Einreichungsphase für den R+T Innovationspreis. Dieser bildet das Herzstück der R+T digital. Am ersten Live-Tag, dem 22. Februar 2021, werden in der Endjurierung die Gewinner ermittelt und ausgezeichnet.

Insgesamt wurden für elf Produktkategorien rund 100 Einreichungen aus 13 Ländern zur Vorjurierung zugelassen. „Damit liegen die Einreichungen auf einem sehr hohen Niveau“, so die Messegesellschaft.

Virtuelle Branchenschau

Die R+T digital findet im kommenden Jahr zum ersten Mal statt. Auf der Plattform www.rt-expo.digital

http://www.rt-expo.digital kann kann sich die Branche im virtuellen Raum vernetzen und Produktneuheiten einem weltweiten Fachpublikum präsentieren. Das Herzstück bildet der Innovationspreis. Darüber hinaus werden weitere Themenschwerpunkte wie Gastronomie, Innovationen, Handwerk und Architektur aufgegriffen.

© sicht-sonnenschutz.com 2020 - Alle Rechte vorbehalten