Formate -

Gestaltungstipp 3/2019 Raffrollos von Heco

In Hameln brachte Roman Ackermann zwei Raffrollos an einem Küchenfenster an – als Dekoelement und als Sichtschutz.

Ein älteres Ehepaar aus Hameln beauftragte bei Roman Ackermann, Inhaber von Raum2 – Raumausstattung Ackermann in Hessisch Oldendorf, die Montage eines Raffrollos an einem zweiflügeligen Küchenfenster. Das Raffrollo sollte sowohl als Dekorationselement als auch als Sichtschutz dienen. Das waren aber nicht die einzigen Wünsche der Kunden. „Der Behang musste unbedingt waschbar sein“, erinnert sich Ackermann. Der Grund: Die Fensterdekoration befindet sich in unmittelbarer Nähe von Spülbecken und Arbeitsplatte. „Die Ehefrau wollte den Stoff selbst waschen können und ihn nicht regelmäßig zur Spezialreinigung einschicken.“

Als Behang hat Ackermann ein transparentes Gewebe von Heco mit farblich abgesetzten Ausbrennern in schmaler Linienform gewählt. Der Stoff harmoniert mit den limettenfarbenen Wänden und lässt auch im geschlossenen Zustand Tageslicht in den Raum. Als Technik kommt eine Anlage im System Geos Estilo zum Einsatz. Spezielle Mitnehmer nehmen hier die Aufzugsschnüre auf. „Das ist eine filigrane Lösung“, sagt Ackermann. Ursprünglich wollte er die gesamte Fensterbreite mit nur einer Anlage versehen. Am Ende entschieden sich die Auftraggeber allerdings für eine geteilte Lösung mit zwei voneinander unabhängig bedienbaren Raffrollos. „Die Kunden sind so flexibler und stellen die Höhe der beiden Raffrollos jeweils individuell ein – ganz nach ihrem Geschmack.“ Matthias Metzger

© sicht-sonnenschutz.com 2019 - Alle Rechte vorbehalten