Sonnenschutztechnik -

Geschäftsbereich Sun Shading Solutions Nice kündigt Investitionsplan in zweistelliger Millionenhöhe an

Mit umfangreichen Investitionen für die nächsten drei Jahre möchte Nice die Fertigungskapazität seines noch jungen Geschäftsbereichs Sun Shading Solutions weiter steigern.

„Im Fokus unserer Aktivitäten stehen unsere Kunden. Die Investitionen werden dazu beitragen, dass wir auch steigende Mengen zeitnah liefern können, um den Anforderungen unserer Marktpartner jederzeit gerecht zu werden“, erklärt Enzo Viola, CEO von elero und der Geschäftseinheit Sun Shading Solutions. Mit dem Elero Know-How in diesem Sektor sowie der Stärke von Nice als weltweit agierendem Player ist der Geschäftsbereich, der für alle Sonnenschutzaktivitäten der Gruppe verantwortlich ist, bestens aufgestellt. Das Angebot umfasst die Anwendungen Rollläden, textiler Sonnenschutz, Jalousien und Fassade mit den Marken Nice und elero. Die dynamische Marktentwicklung und die Gewinnung von Neukunden im laufenden Jahr trugen dazu bei, dass für 2021 ein zweistelliges Umsatzwachstum erwartet wird.  

Langfristige Strategie 

Weltweite Schwierigkeiten bei der Rohstoffversorgung und die damit verbundene Verteuerung haben sich jedoch zu einer Herausforderung entwickelt. Um darüber hinaus kundengerechte Lieferzeiten bei gleichzeitig steigender Nachfrage zu ermöglichen, verfolgt die Business Unit eine langfristige Strategie, die auf drei Säulen beruht.

Bereits im November 2021 wird die Produktionskapazität von elero-Rohrmotoren im Werk Schlierbach verdoppelt. Außerdem werden die Kompetenzen der Business Unit genutzt, um die Produktion zu vertikalisieren: Wichtige Komponenten werden inhouse gefertigt, um in den kommenden Jahren effizienter und unabhängiger vom Weltmarkt auf die Nachfrage reagieren zu können.

Ausbau der Outbound-Logistik

In einem dritten Schritt werden Nice und elero mit dem Ausbau der Outbound-Logistik näher zum Kunden kommen. Dabei spielen sowohl eine noch höhere Logistikkompetenz als auch die räumliche Nähe zu den Abnehmern in den wichtigsten Märkten eine maßgebliche Rolle. „Wir sind zuversichtlich, dass mit der langjährigen Erfahrung von elero im Bereich Sonnenschutz und der globalen Stärke von Nice unser mittel- und langfristiger Geschäftsplan auf einer guten Grundlage steht. Die geplanten Investitionen sind strategisch besonders bedeutsam: Sie werden dazu beitragen, die weitere Entwicklung sicherzustellen und gleichzeitig unsere Marktposition auf internationaler Ebene noch schneller stärken“, sagt Roberto Griffa, CEO von Nice.  

Die Business Unit wurde im Januar 2021 gegründet und ist in beiden Werken ansässig: am Hauptsitz von Nice im italienischen Oderzo und bei elero im baden-württembergischen Schlierbach. Der Traditionshersteller ist als Tochter von Nice auf Antriebs- und Steuerungslösungen rund um Sicht- und Sonnenschutz spezialisiert.

© sicht-sonnenschutz.com 2021 - Alle Rechte vorbehalten