Technik -

Befestigung am Blendrahmen Neue gläserne Absturzsicherung von Duotherm

Duotherm hat eine vielseitige Absturzsicherung für bodentiefe Fenster entwickelt. Positioniert zwischen Fenster und Behang, eignet sie sich im Zusammenspiel mit Aufsatzkästen sowohl für Revision außen als auch Revision innen und ist für zahlreiche verschiedene Bausituationen konzipiert.

Bodentiefe gläserne Elemente sind im Neubau mittlerweile Standard, um dem Bedürfnis nach Licht und Transparenz Rechnung zu tragen. In den oberen Etagen eines Gebäudes muss bei solchen Fenstern eine Absturzsicherung vorhanden sein. Herkömmliche Geländer oder Brüstungen werden am Baukörper befestigt. Duotherm bietet nun eine Absturzsicherung für gläserne Brüstungen, die direkt am Blendrahmen befestigt und mit dem Fenster zusammen montiert wird.

Zahlreiche Konstellationen umsetzbar 

Die neue Absturzsicherung ist für Neubauprojekte in dem von Duotherm selbst produzierten Aufsatzkasten Thermo NB für Rollläden und Raffstores erhältlich. Eine Besonderheit sei, dass sie sich sowohl für Revision innen als auch außen umsetzen lässt. Zudem gibt es sie in der Revision innen (für Rollläden) auch für den Expert XT PVC-Aufsatzkasten, der sich für Sanierungs- und Modernisierungsprojekte eignet.

Ob Verbundsicherheitsglas aus Einscheiben-Sicherheitsglas oder aus teilvorgespanntem Glas: Die Absturzsicherung von DuoTherm ist für zahlreiche Konstellationen und Maße geeignet und verfügt dem Unternehmen zufolge über eine entsprechende bauaufsichtliche Zulassung. Hinsichtlich der Abmessungen sind Breiten zwischen 500 und maximal 2.725 Millimeter realisierbar – abhängig auch von der Windlast vor Ort. Bei den Höhen sind zwischen 500 bis 1.200 Millimeter umsetzbar.

Vorgebohrte Löcher in der Alu-Führungsschiene 

Eine weitere Besonderheit ist die Befestigung der Aluminium-Führungsschiene auf dem Blendrahmen: Die Abstände zwischen den Befestigungspunkten fallen bei der Lösung von Duotherm größer aus als bei vergleichbaren Systemen. Das bringe einen deutlich geringeren Arbeitsaufwand bei der Montage mit sich. Die Befestigungspunkte werden zudem werkseitig vorgegeben: "Wir wollen damit eine einwandfreie Montage erleichtern. Denn die korrekte Montage ist Bedingung für die bauaufsichtliche Zulassung", sagt Duotherm-Vertriebsleiter Markus Bandt.

Duotherm führt auf Wunsch Schulungen zu der neuen Absturzsicherung durch – insbesondere im Hinblick auf die unterschiedlichen Konstellationen und technischen Erfordernisse. Auch bietet das Unternehmen Unterstützung bei der Planung anstehender Projekte an sowie bei Bedarf umfangreiche Hilfestellung auf der Baustelle.

© sicht-sonnenschutz.com 2021 - Alle Rechte vorbehalten