Technik -

Mein Lieblingswerkzeug 7-8/2017 Montagelift ML 330 von Bavarialift

Dennis Bergemann, Inhaber der Würmtaler Schattenoase in Planegg bei München, arbeitet am liebsten mit dem Montagelift ML 330 von Bavarialift.

Um sich und vor allem seine Gesundheit zu schützen, nutzt Dennis Bergemann, Inhaber der Würmtaler Schattenoase in Planegg bei München, bei Montagearbeiten am
liebsten den Montagelift ML 330 von Bavarialift. Über die Vorteile des Montagehelfers hatte auch Raumausstattermeister Jochen Brockmann in der Ausgabe 11-12/2016
berichtet. „Vor allem für Markisen ist das Gerät unbezahlbar. Wir nutzen das Gerät bei jeder Markise mit einer Breite von mehr als vier Meter – eine absolute Erleichterung“, sagt
Bergemann. Zum Einsatz komme der Lift außerdem bei Rolltoren und Markisendächern. „Immer wenn es an die schweren Sachen geht.“

Mit dem Gerät arbeitet der R+S-Profi bereits seit zirka 2010. Zu diesem Zeitraum war er noch bei diversen Firmen in München angestellt. Im Februar dieses Jahres hat er sich
nun auch selbst den Montagelift gegönnt – und möchte ihn nicht mehr missen. „Für mich ist das der beste Kauf. Egal ob Decke oder Wandmontage – er kommt so gut wie überall hochgefahren.“ Bergemann betont, wie wichtig es sei, sich selbst und vor allem seinen Rücken zu schonen. „Die Arbeit mit Markisen usw. ist ein harter Job, den nicht jeder machen kann.“

Laut Bavarialift beträgt die Arbeitshöhe des ML 330 bis zu 3,30 Meter, die maximale Traglast gibt der Hersteller mit 150 Kilogramm bei einer Hubhöhe von zwei Meter an; bei
3,30 Meter sind es 120 Kilogramm. Der Lift habe immer einen festen Stand. Durch die Teleskopbeine stehe das Gerät auch auf unebenem Untergrund sicher in der Waagerechten. Matthias Metzger

© sicht-sonnenschutz.com 2019 - Alle Rechte vorbehalten