Praxistipp -

Praxistipp, Teil 89 Mit Schnellbaukasten in zehn Schritten zum Raffstore-Element

Ein speziell für Raffstores geeigneter Kasten macht bei der Montage aufwändige Zwischenschritte überflüssig. Wie Verarbeiter im Vergleich zu klassischen Blendensystemen die Hälfte an Zeit sparen, erklärt sicht+sonnenschutz Schritt für Schritt im Praxistipp.

Raffstores sind ein beliebter Behang in privaten und gewerblich genutzten Immobilien. Für die Montage kommen in der Regel klassische Vorbaukästen oder Blendensysteme zum Einsatz. Da diese Lösungen mit Blick auf die Aufmaß- und Montagefreundlichkeit oder die notwendigen Baugrößen für Einschränkungen sorgen können, hat Alukon Raff-E entwickelt, einen speziell für Raffstorelamellen geeigneten Kasten. Dieser sei einfach aufzumessen und wie ein Vorbaukasten zu montieren. Zugleich biete er eine deutlich größere Flächenabdeckung – ähnlich den Blendensystemen.

DOPPELT SO SCHNELL MONTIEREN

Je nach Wunsch und baulicher Anforderung montiert der Fachbetrieb Raff-E in der Laibung als sichtbaren Kasten, als Putzträgervariante, auf der Laibung, als Schachtmontage
oder auf der Fassade mit Abstandhaltern. Durch technische Details in der Konstruktion und eine werkseitige Vormontage entfallen dem Hersteller zufolge bei allen Montagearten aufwändige Zwischenschritte. Dies mache Raff-E zu einem Schnellbaukasten auf der Baustelle.

Wie Fachbetriebe Raff-E als sichtbaren Kasten in nur zehn Schritten in der Laibung montieren, erklärt sicht+sonnenschutz im Praxistipp. Laut Alukon gelingt die Montage mindestens doppelt so schnell im Vergleich zu einem Raffstore-Blendensystem.

Schritt 1: Bestimmen Sie die Elementgröße einfach durch das lichte Öffnungsmaß (Breite mal Höhe) – ganz ohne komplizierte Be rechnungen.

Schritt 2: Stecken Sie die Schienen auf den werkseitig vorbereiteten Kasten (inklusive Lamellenpaket und optional erhältlichen Insektenschutzrollos) auf. Blendkappenzapfen und eine Zunge an der Blendkappe, die in die Grundschiene greift, verhindern ein Verdrehen und sorgen für eine sichere Positionierung.

Schritt 3: Stellen Sie Raff-E für die weitere Montage als komplettes Element in die Fensterlaibung.

Schritt 4: Überprüfen Sie durch das Nachjustieren der Grundschienen, ob diese waagerecht eingebaut sind. Dies stellt sicher, dass sich der Behang später reibungslos öffnen
und schließen lässt.

Schritt 5: Schrauben Sie die Grundschienen fest und verbinden Sie sie so mit der Fensterlaibung. Die schlagregendicht konstruierten Alu-Grundschienen lassen sich nach der
Montage auch überputzen.

Schritt 6: Clipsen Sie die Führungsschienen für die Raffstorelamellen in die Grundschienen ein. Die Führung des optional erhältlichen Insektenschutzrollos ist durch die
werkseitige Vormontage bereits nach der Montage der Grundschiene gegeben.

Schritt 7: In die Blendkappe von Raff-E integrierte Positionierungshilfen sorgen für ein sicheres, präzises und schnelles Ausrichten der Führungsschienen im Kastenbereich
und verhindern eine nicht lotrechte Führung der Raffstorelamellen.

Schritt 8: Raff-E verfügt serienmäßig über einen vormontierten Antrieb. Alternativ zur kabelgebundenen Bedienung lässt sich dieser via Funk per Hand- oder Wandsender bedienen. Montieren Sie hierzu einen Funkempfänger zwischen zwei Hirschmann-Stecker.

Schritt 9: Befestigen Sie die Blende von Raff-E durch zwei verdeckt liegende Schrauben. Durch die verdeckte Befestigung sind an der Vorderseite des Kastens keine
Schrauben oder Nieten sichtbar.

Schritt 10: Clipsen Sie die mitgelieferten und im passenden RAL-Ton lackierten Abdeckkappen zum Verschließen der Schraubbohrungen in den Führungsschienen ein.

Matthias Metzger

© sicht-sonnenschutz.com 2019 - Alle Rechte vorbehalten