Branche -

Außenrollo, Metallbehänge, Fenstermarkise im Fokus MHZ: Einladung zur Bau Online

Die Messe Bau findet 2021 in Form einer digitalen Plattform für Architektur, Materialen und Systeme statt. Der Sonnenschutzhersteller MHZ präsentiert in Live-Präsentationen ein ausgewähltes Produktprogramm. Besuchertickets sind kostenfrei.

MHZ stellt mehrere Produkte in den Fokus seines virtuellen Auftritts: den Außenrollo Solix, die Metallbehänge s_enn, s_enro und s_onro sowie die patentierte Technik der Fenstermarkise zip_2.0. Solix passt dem Unternehmen zufolge in nahezu alle Fenster und lässt sich einfach von innen in den Fensterrahmen einsetzen – ohne Gerüst oder Beschädigung an Fenster und Fassade. Mit speziell entwickelten Arretierungen werde der umlaufende Rahmen aus Winkelprofilen im Blendrahmen gesichert. Der Antrieb erfolgt über einen Elektro-Funkmotor mit integriertem Akku und raumseitiger Ladebuchse, so dass keine Kabel- und Elektroarbeiten notwendig sind. Optional bietet MHZ auch den Betrieb mit Solarpanel an.

Fenstermarkise mit verstellbaren Führungsschienen

Mit zip_2.0 erreicht die seitlich geführte Fensterbeschattung laut MHZ eine neue Dimension: Die zweiteiligen und somit verstellbaren Führungsschienen der Fenstermarkise gleichen bau- und montageseitige Ungenauigkeiten aus und sorgen zusammen mit der justierbaren Tuchspannung am Fallprofil für ein dauerhaft perfektes Tuchbild und hohe Windstabilität bis Beaufort 10. Optisch orientiert sich die schmale Bauweise von zip_2.0 am modernen kubischen Stil. Die Fenstermarkise folgt der Zip-Technik, bei der das Tuch seitlich im Reißverschlussprinzip geführt wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen Zip-Systemen, bei denen die Gleiter am Tuch angenäht sind, ist die MHZ-Fenstermarkise mit einem eigenentwickelten, patentierten Gleitersystem versehen. Dadurch sei das sichere und gleichmäßige Auf- und Abwickeln des Behangs garantiert.

Terminübersicht der Live-Präsentationen

Die kostenlosen Live-Präsentation mit Markus Ehrlich und Volker Raichle finden am 13. Januar von 10 bis 11 Uhr sowie von 14 bis 15 Uhr statt. Am Donnerstag, den 14. Januar stehen ebenfalls zwei Zeitslots zur Verfügung: 10 bis 11 Uhr und 18 bis 19 Uhr. Am 15. Januar lauten die Zeiten wie folgt: 8 bis 9 Uhr und 10 bis 11 Uhr. An allen Tagen findet von 16 bis 17 Uhr auch eine englischsprachige Live-Session statt. Zusätzlich bietet MHZ persönliche Einzelgespräche an. Weitere Details gibt es auf www.mhz.de/bau.

Das bietet die Bau Online

Die Bau findet in diesem Jahr coronabedingt rein digital statt. "Mit der Bau Online bieten wir der Branche auch in dieser schwierigen Zeit eine Plattform, sich zu informieren und zu vernetzen. Gerade jetzt ist der Bedarf an fachlichem Austausch groß, um die aktuellen Herausforderungen zu meistern", sagt Reinhard Pfeiffer von der Messe München.

Die virtuelle Messe vom 13. bis zum 15. Januar bietet Live-Präsentationen der Aussteller, 1:1-Gespräche mit Ausstellern und ein umfangreiches Konferenzprogramm. Für die Teilnahme an der Bau Online ist vorab eine kostenlose Registrierung auf www.bau-muenchen.com notwendig. Registrierte Besucher können dann aus zahlreichen Möglichkeiten auswählen und mit der Planungshilfe Meine Bau ein individuelles Programm zusammenstellen. Das digitale Gegenstück zum Gespräch am Messestand bieten die One-on-One Termine. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung können Teilnehmer persönliche Video-Calls mit Ausstellern vereinbaren und Themenwünsche übermitteln. Eine persönliche Tagesübersicht mit bestätigten Terminen und Informationen zum Anmeldestand erhalten die Teilnehmer in der Planungshilfe Meine Bau.

Informationen zu allen Ausstellern auf der Bau Online finden Sie im Ausstellerverzeichnis der Messe https://exhibitors.bau-muenchen.com/de/aussteller-produkte/aussteller-marken/letter/all/.

© sicht-sonnenschutz.com 2021 - Alle Rechte vorbehalten