Homepage -

Messepräsenz mit neuem Konzept Markilux kehrt 2021 auf die R+T zurück

Markilux meldet sich 2021 nach sechsjähriger Pause auf der R+T zurück – mit einem neuem Messekonzept. Das Unternehmen möchte den Fachbesuchern die Vielfalt gestalterischer Möglichkeiten des Produktsortiments für großflächige Beschattung näher bringen. Ein weiteres Messethema wird der Ausbau der internationalen Vertriebsstrukturen sein.

"In den vergangenen Jahren war die R+T in Stuttgart als Medium etwas in den Hintergrund für uns gerückt", sagt Klaus Wuchner, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing bei Markilux. Der Grund seien u.a. veränderte Marktfaktoren gewesen und, daraus folgend, ein anderer Schwerpunkt bei Investitionen. "Mit dieser Strategie sind wir national wie international gewachsen. Wir haben in den vergangenen Jahren intern und in unserem Markenauftritt einen enormen Wandel vollzogen", sagt Wuchner.

Großflächenbeschattung als neues Messethema

Zu diesem Prozess zählte auch der Ausbau des Projektgeschäftes mit dem Schwerpunkt Großflächenbeschattung. Ein mehrköpfiges Team, das sog. team : project, ist eigens hierfür verantwortlich. Gemeinsam mit ausgewählten Fachpartnern betreut es nationale wie internationale Projekte von Geschäftskunden und Architekten – vom ersten Entwurf bis zur montierten Anlage. Laut Wuchner ist der neue Service besonders in der Gastronomie und Hotellerie gefragt.

Dieses noch junge Segment möchte das Unternehmen dem Fachpublikum der R+T Anfang 2021 auf einem kleineren, aber speziell auf das Thema Großflächenbeschattung zugeschnittenen Messestand mit seiner gestalterischen Vielfalt näher bringen. "Sonnenschutz für große Flächen ist auch auf der Leitmesse unserer Branche in Stuttgart in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Das konnte man an der starken Präsenz von Lamellendächern, Pergola-Anlagen oder Glasdächern mit Sonnenschutz sehen", sagt Wuchner. "Wir glauben daher, dass der Zeitpunkt für uns nun richtig ist, mit neuem Konzept wieder an der Messe teilzunehmen." Ein weiteres wichtiges Thema werde darüber hinaus der Ausbau der internationalen Vertriebsstrukturen sein.

Markilux rein, Weinor raus

Die Nachricht von der Rückkehr von Markilux auf die Leitmesse erreicht die Branche just an dem Tag, als Marktbegleiter Weinor seine Teilnahme an der Messeausgabe 2021 absagte. Das Unternehmen will stattdessen andere Maßnahmen ergreifen, um die Partnerschaft mit seinen Fachpartnern zu intensivieren.

Die Entscheidungen von Weinor und Markilux fallen in eine Zeit, in der das Segment des außen liegenden Sonnenschutzes und der Terrassendächer starke Wachstumsraten verzeichnet (Terrassendächer z.B. haben ihren Marktanteil zuletzt von vier Prozent auf 7,1 Prozent fast verdoppelt) und das Ausstellungsangebot auf der Weltleitmesse R+T 2021, das ist jetzt schon sicher, größer, nicht kleiner wird. sicht+sonnenschutz wird weitere Recherchen zum Segment außen liegender Sonnenschutz/Terrassendach auf der nächsten R+T anstoßen – hier ist nach unseren Informationen einiges in Bewegung.

Verwandte Inhalte
© sicht-sonnenschutz.com 2019 - Alle Rechte vorbehalten