Sonnenschutztechnik -

Erneutes Umsatzplus erzielt markilux blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück

Im Geschäftsjahr 2019 konnte markilux seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um rund acht Millionen Euro steigern. Dabei konzentrierte sich das Unternehmen darauf, seine Marke weiter im Markt zu verankern: durch Marketing-Kampagnen, gezielten Support seiner Fachpartner, den Ausbau des Projektgeschäfts und des internationalen Vertriebs. Damit setzt der Markisenhersteller seinen Wachstumskurs fort.

2019 machte die schwächelnde Konjunktur deutschen Unternehmen zu schaffen. Nicht so markilux: Für den Markisenhersteller brachte auch das vergangene Jahr gute Verkaufszahlen - national wie international. So stieg der Umsatz von 89 Millionen Euro in 2018 auf 97 Millionen Euro an.

Richtige Strategie und passende Produkte

„Unsere Vertriebs- und Marketingstrategie sowie die Entwicklung unseres Produktprogramms gehen in die richtige Richtung. Wir haben frühzeitig die Weichen für Wachstum gestellt, was sich deutlich auszahlt. Außerdem hat das Wetter im vergangenen Jahr wieder gut mitgespielt“, freut sich Klaus Wuchner, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing. Mit neuen Produkten, wie der „MX-3“, dem Seitenelement „format“ und der „pergola compact“ habe man beim Endkunden dazu noch eine Punktlandung geschafft. Denn modernes Design und Markisensysteme, die einen gewissen Schutz vor Wind und Wetter bieten, seien sehr beliebt.

Werbung und Fachpartner-Support ausgebaut

Mit Werbe-Kampagnen für Print, Online und Radio konnte das Unternehmen seine Markenbekanntheit bei Endkunden und im Projektgeschäft weiter festigen. Um hieran zukünftig anknüpfen zu können, verstärkte markilux in 2019 zudem den Support des Fachhandels. Klaus Wuchner erklärt hierzu: „Wir unterstützen unsere Fachpartner, die ein wesentlicher Erfolgsfaktor für uns sind, bereits viele Jahre im Verkauf. Zum Beispiel durch das Planen von Schauräumen oder durch digitale Tools wie unsere Augmented Realty Markisen-App. Seit vergangenem Jahr bieten wir zusätzlich einen Service als Dienstleister an, mit dem wir Fachkunden aktiv im Marketing unterstützen.“ Das reiche von der Website-Gestaltung über Werbung in Print und Online bis zu diversen Kampagnen. Auch der aktuelle Markenrelaunch, den markilux im vergangenen Jahr vorbereitet hat, soll auf den Ausbau der Werbewirkung einzahlen.

Weiter ins internationale Geschäft investiert

Dabei konzentriert sich das Unternehmen nicht nur auf Deutschland, sondern immer stärker auch auf den internationalen Markt. Und hier vor allem auf die Kernmärkte Österreich, Frankreich, Dänemark und Großbritannien. „Wir wollen kontinuierlich wachsen und dazu müssen wir unsere Marke im Ausland noch bekannter machen“, sagt Klaus Wuchner. Ein wichtiger Ansatz hierfür sei das Geschäftsfeld „Großflächenbeschattung“. Im deutschsprachigen Raum habe es sich schon gut etabliert und 2019 zum Wachstum beigetragen. Nun wolle man diesen Produktzweig noch mehr ausbauen.

© sicht-sonnenschutz.com 2020 - Alle Rechte vorbehalten