Formate -

Karriere im Handwerk 3/2019 Lagerdecke wird isoliert

Sonnenschutztechnikermeister Moritz Reiser – zwischen Büro und Baustelle: Gute Auftragslage erfordert Investition in weiteres Fahrzeug.

Das neue Jahr ist für Moritz Reiser und sein Team bestens gestartet. Früher als sonst beginnt demnach die neue Saison. „Januar und Februar sind sonst ja eher ruhig, aber im Vergleich zum vergangenen Jahr ist der Februar doppelt so gut gelaufen“, sagt Reiser. Das sei außergewöhnlich – und gehe weit über das übliche Unternehmenswachstum hinaus. Auffällig ist dem R+S-Fachmann zufolge, dass viele Kunden jetzt schon mit Aufträgen für Markisen zu ihm kommen. Da viele Neukunden dabei sind, geht Reiser davon aus, dass der ein oder andere im vergangenen Sommer zu kurz gekommen sei und jetzt auf Nummer sicher gehe. „Viele rufen an und fragen, ob wir Zeit für einen Auftrag haben“, sagt Reiser. „Eine Markisenmontage kriegen wir in der Regel aber problemlos unter.“

Um für das neue Jahr gewappnet zu sein, haben Reiser und sein Team zuletzt das Lager umgebaut und u.a. die Decke isoliert. Zudem hat der Betriebsinhaber in ein drittes Fahrzeug investiert, einen Mercedes Vito. So können er und seine Kollegen Sandro und Robert jeweils getrennt voneinander Termine wahrnehmen, wenn es vom Auftrag her möglich ist. „So nutzen wir die uns zur Verfügung stehende Zeit optimaler“, sagt Reiser. Matthias Metzger

© sicht-sonnenschutz.com 2019 - Alle Rechte vorbehalten