Homepage -

Geschäft 2020 und Neuheiten 2021 Deutliches Umsatzplus – Warema-Gruppe gut im Geschäft

Die Warema-Gruppe hat im Corona-Jahr 2020 den Umsatz um rund 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Vor allem der Bereich Outdoor-Living trug zu diesem Ergebnis bei. Das sagte die Vorstandsvorsitzende Angelique Renkhoff-Mücke anlässlich der Eröffnung eines virtuellen Showrooms, den das Unternehmen temporär zur Produktpräsentation eingerichtet hatte.

Zu Jahresbeginn hat Warema zahlreiche Neuheiten und Produktoptimierungen vorgestellt. Hier ein paar Beispiele.

Zetra Lamelle und Rollladen-Profil A 37

Der Designanspruch an moderne Fassaden ist heute ebenso hoch wie an die Innenausstattung des Hauses. Warema hat daher sein Rollladensortiment optimiert sowie eine neue Lamelle für Raffstoren entwickelt, um die perfekten Produkte für ein einheitliches Erscheinungsbild anbieten zu können. Gleichzeitig wurden die Funktionen weiter verbessert, so dass unter anderem die Abdunkelung noch effektiver ist als bisher.

Beim Sonnenschutz steht heute neben der Wirksamkeit das Design klar im Fokus. Mit seiner neuen Zetra Lamelle 80 Z erweitert Warema sein Portfolio um ein Produkt, das sich optimal in die aktuelle, kubische Architektur einfügt. Ihre geradlinige Lamellengeometrie mit einer Breite von 80 mm baut auf den Spezifikationen der bewährten 80 S Lamelle auf und verbessert die Eigenschaften der bisherigen Abdunkelungslamelle. Damit eignet sie sich auch als attraktive Alternative für Schlafräume. Sie erhöht einerseits im geschlossenen Zustand die Abdunkelung um bis zu 25 Prozent gegenüber dem bisherigen System. Im geöffneten Zustand bietet sie auf der anderen Seite eine deutlich optimierte Durchsicht. Gleichzeitig ist zuverlässiger Sonnenschutz mit ausgezeichneter Tageslichtlenkung durch die konkav gewölbten Reflexionsflächen garantiert.

warema zetra lamelle

Mit ihrer hohen Stabilität erfüllt die Zetra Lamelle ein weiteres Kriterium, das von den Kunden erwartet wird. Sie hat sich in Tests als sehr robust erwiesen und hält auch extremer Windbeanspruchung von bis zu 80 km/h stand. Eine einfache Planung, Montagefreundlichkeit sowie Gestaltungsfreiheit machen die Lamelle zur sicheren Wahl sowohl bei neuen Projekten als auch für bestehende Systeme. In puncto Design kann sie neben den Standardfarben der neuen Kollektion zusätzlich in vier matten Oberflächenfarben überzeugen. In Kombination mit dem neuen Rollladenprofil A 37 ergibt sich so ein einheitliches, modernes Fassadenbild.

Rollladen und Raffstore im einheitlichen Design

Der Aluminium-Minipanzer A 37 ersetzt den bisherigen A 36. Das neue Rollladen-Profil ermöglicht ein verbessertes Wickel- und Stehverhalten bei optimalen Abdunkelungsqualitäten. Neben dem bewährten Standarddesign mit Rillen ist das Profil A 37 zukünftig auch in einer glatten Optik erhältlich. Diese liegt genau im Trend und passt zu einem modernen Wohnbau. Zudem ähnelt ihr Design stark dem der Raffstoren mit der neuen Zetra Lamelle und bietet damit optisch klare Vorteile für den Einbau beider Produkte an einem Gebäude.

Um das Rollladenportfolio zu komplettieren, führt Warema zukünftig auch das Kunststoff-Profil K 37 als glatten Panzer sowie die Aluminium-Midi- und Maxi-Profile A 44 und A 53 in gerillter und glatter Variante als perfektes Pendant zur bewährten 80 S Lamelle.

Warema komplettiert mit der Kombination von Zetra und A 37 das Sortiment für Fenster und Fassade, so dass ein einheitliches Erscheinungsbild und die Erfüllung höchster Designansprüche realisiert werden können.

warema rollladen a37
© sicht-sonnenschutz.com 2021 - Alle Rechte vorbehalten