Sonnenschutztechnik -

Starke Stimme für das Fachhandwerk BVRS feiert 60-jähriges Bestehen

Ein Fachhandwerk, eine Stimme – dafür steht der Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz (BVRS) mittlerweile seit 60 Jahren. Gegründet am 20. Januar 1961 als Arbeitsgemeinschaft der Rolladenhersteller, hat er sich bis heute zum Zentralfachverband für das R+S Handwerk entwickelt, der die Interessen von ca. 800 Mitgliedsbetrieben sowie der gesamten Rollladen- und Sonnenschutzbranche vertritt.

In den Anfängen war seine Geschäftsstelle in Düren, dem Betriebssitz des ersten Verbandspräsidenten Heinz Roßkamp – bis zu deren Umzug nach Bonn im Jahr 1996. A

Wiedereinführung der Meisterpflicht

„Nur, wenn das Rollladen- und Sonnenschutztechnikerhandwerk geschlossen und mit einer starken Stimme spricht, kann es gegenüber Politik und Gesellschaft Erfolge erzielen. Das geht nur mit einer starken Organisation, die damals wie heute das breite Spektrum unserer Mitgliedsbetriebe über unsere Innungen und Verbände bündelt. Das Paradebeispiel für diese Schlagkraft ist der erfolgreich geführte Kampf um die Wiedereinführung der während der Handwerksnovelle von 2003/2004 verloren gegangenen Meisterpflicht in unserem Gewerk“, sagt der seit 2016 amtierende siebte Präsident des BVRS, Heinrich Abletshauser.

Berufsbild erfährt Modernisierung

Im Laufe der 60 Jahre hat das Berufsbild eine erhebliche Modernisierung erfahren, die sich aufgrund der rasanten technischen Entwicklung vor allem in den beiden letzten Jahrzehnten mit allein zwei Neuordnungen des Ausbildungsberufs und einer Novellierung der Meisterprüfungsverordnung bemerkbar gemacht hat: Statt Rolladen- und Jalousiebauern werden seit 2004 Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker ausgebildet und das Gewerk heißt Rollladen- und Sonnenschutztechnikerhandwerk. Antriebs- und Steuerungstechnik, Smart Living und BUS-Technik sind die Themen, mit denen sich das Fachhandwerk nicht erst seit heute beschäftigt – darüber hinaus natürlich mit den Anforderungen der Kunden an ein behagliches und sicheres Wohnen und den überzeugenden Antworten der Branche auf den Klimawandel.

Hohes Ansehen in Deutschland und Europa

„Wir als R+S-Fachhandwerk sind heute ein starker, moderner und zukunftsträchtiger Wirtschaftsbereich mit hohem Ansehen in Deutschland und Europa, der bei Politik und Gesellschaft Gehör findet. Wir bieten beste Zukunftsaussichten für junge Leute und haben uns gerade in der Corona-Pandemie als krisensicher erwiesen. Mit großem Stolz blicken wir auf die vergangenen 60 Jahre zurück. Als Zentralfachverband wird sich der BVRS auch weiterhin wirkungsvoll für die Interessen der Rollladen- und Sonnenschutzbranche einsetzen und dabei seinem Grundsatz, mit gemeinsamer Stimme zu sprechen, treu bleiben“, sagt Hauptgeschäftsführer Ingo Plück.

© sicht-sonnenschutz.com 2021 - Alle Rechte vorbehalten