Shadesign auf Expansionskurs

„Wir verfolgen das Ziel, unser Twister-Segel Shadeone zum Standardsystem neben Markisen und Sonnenschirmen für Terrassenbeschattung zu machen“, sagt Shadesign-CEO Frank Reisenauer beim Besuch der sicht+sonnenschutz-Redaktion am Unternehmensstandort in Bruckmühl. Der Geschäftsmann mit mehr als 30 Jahren Berufserfahrung in der Sonnenschutzbranche, u.a. als langjähriger Vertriebsleiter bei Erhardt Markisen, ist seit Anfang 2018 im Unternehmen und hat bereits jetzt viel bewegt. Er erweiterte das Vertriebsteam, sodass Shadesign nicht nur in der gesamten DACH-Region gut aufgestellt ist, sondern unternahm auch erste Schritte, um das Unternehmen und seine Produkte international zu etablieren – mit Erfolg, inzwischen hat Shadesign Vetriebsmitarbeiter in weiteren zehn Ländern.

Was Shadesign bewegt, welche Ziele das Unternehmen verfolgt und warum es vor allem auf sein Twister-Segel als Zugpferd setzt, lesen Sie in der Juniausgabe von sicht+sonnenschutz.