Moritz Reiser erweitert privates Outdoor-Paradies

R+S-Profi Moritz Reiser hat beim „schlechtesten Wetter überhaupt“, wie er den sicht+sonnenschutz-Reporter am Morgen der Montage begrüßt, sein persönliches Outdoor Living-Paradies erweitert. Ein frei stehendes Lamellendach, geliefert von Erhardt Markisen, ergänzt nun das Ensemble aus Twister Segel Shadeone und überdachtem Freisitz, der mit Glas-Schiebewänden ausgerüstet ist. Unter dem Lamellendach soll ein Whirlpool seinen Platz finden. „Wie bei früheren Projekten in unserem Garten erweitern wir damit gleichzeitig den Ausstellungsbereich für unsere Kunden“, sagt Reiser. „Die Anlagen im Livebetrieb zu sehen, ist wichtig für die Entscheidungsfindung.“

Mit dem aktuellen Geschäftsjahr ist Reiser mehr als zufrieden. So werde er den Umsatz im laufenden Jahr im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppeln. Um alle eingehenden Aufträge abzuarbeiten, ist das Team inzwischen auf eine stattliche Größe angewachsen: Neben ihm gibt es zwei Vollzeitmonteure sowie vier 450 Euro-Kräfte, die bei Bedarf abrufbar sind. Dazu gehört auch seine kleine Schwester Amelie, die in Rosenheim Maschinenbau studiert. Eine Zukunft im R+S-Business? Nicht ausgeschlossen. Beim Aufbau des Lamellendachs war sie eine wertvolle Hilfe.

Den vollständigen Bericht zur Montage lesen Sie in der nächsten Ausgabe der sicht+sonnenschutz.