Markisen: Welche Trends bestimmen den Markt?

Darüber hat sicht+sonnenschutz mit Ines Schmidt, Geschäftsleitung und Verkaufsmanagement bei Villatrium Schmidt, gesprochen. Der Experte für Haustüren, Fenster, Glashäuser und Wintergärten mit Standort im niedersächsischen Sickte bei Braunschweig begeistert mit einer rund 800 Quadratmeter großen In- und Outdooraustellung. Kunden erhalten dort tolle Ideen für ihre Bedürfnisse und können die Sonnenschutzprodukte live in der Anwendung erleben. „In der modernen Architektur ist der kubische Baustil besonders beliebt“, sagt Schmidt. „Das spiegelt sich auch bei den Markisen wider.“ Ein Renner im letzten Jahr sei u.a. das Pergolasystem Q.bus von Nova Hüppe gewesen, das als freistehende Lösung oder als an die Fassade montierte Markise angeboten wird. Bei den Profilfarben liegt laut Schmidt Anthrazitgrau in matter Ausführung klar vorn. Auch die Tücher sind vorwiegend dezent gehalten, z.B. in Anthrazit oder Erdfarben.“Knallige Töne sind out“, weiß sie.

Mehr über die aktuellen Markisentrends sowie die bevorzugten Antriebsarten lesen Sie im Special von sicht+Sonnenschutz 2-3/2020.

Foto: Friedrichs