ITRS: Neustart mit viel Muskelkraft

Der Industrieverband Technische Textilien-Rollladen-Sonnenschutz (ITRS) hat auf seiner heutigen Mitgliederversammlung die Änderung der Satzung in einem wesentlichen Punkt beschlossen: In Zukunft soll es unter dem Dach des ITRS nur noch zwei starke Fachgruppen geben: die Industrievereinigung Rollladen-Sonnenschutz-Automation (IVRSA) und die BKTex, in der die bestehenden weiteren Fachgruppen als Fachausschüsse fortleben. Durch die schlankere Struktur will sich der Verband zukunftssicher aufstellen. Insbesondere der Bedarf an ehrenamtlichen Positionen, für die sich meist nur schwer Bereitwillige finden lassen, reduziere sich deutlich. Bislang standen den insgesamt acht Fachgruppen je drei Personen im Vorstand vor. Diese Zahl reduziert sich nun auf sechs.

Nachdem die Mitglieder die Satzungsänderung beschlossen hatten, galt es für die neue BKTex-Gruppe den Vorstand zu wählen: Einstimmig bestimmten die Stimmberechtigten Stefan Regenfuß (Röder) zum Vorsitzenden, zu dessen Stellvertretern wählten sie Roger Remmel (Edscha) und Christopher Musculus (Musculus). Für die Familie Musculus gab es weiteren Grund zur Freude: Sandra Musculus war zuvor als Schatzmeisterin in das ITRS-Präsidium gewählt worden. Dort folgt sie auf Michael Teckenberg. Morgen geht es weiter: Dann will sich die IVRSA als Verein im Verein gründen.

Den ausführlichen Bericht zur Tagung lesen Sie in der Januarausgabe der sicht+sonnenschutz.