Folgner: Raffstore-Markt Deutschland, wir kommen!

Das Unternehmen Folgner GmbH im oberbayerischen Bad Aibling (li. Bernhard, rechts Sebastian Folgner – unser Bild; Foto: Kober) setzt seine deutschlandweite Strategie für das Raffstoreprogramm mit dem Markennamen Forsa konsequent um. Wie sicht+sonnenschutz-Online beim heutigen Vororttermin erfuhr, sind bereits im ablaufenden Jahr zu den 800, 900 Kunden in den bisherigen Stammländern Bayern und Baden-Württemberg viele zusätzliche gekommen, die der Hersteller über große Stützpunkthändler bzw. VIP-Kunden erreicht; laut Bernhard Folgner liegt der Umsatzanteil der Firmen in den nördlicheren Bundesländern schon jetzt bei ca. 20 Prozent.

sicht+sonnenschutz berichtet in seiner großen Ausgabe zu den Jahresstart-Messen Heimtex und Bau ausführlich über den Termin bei Folgner und ab sofort auf www.sicht-sonnenschutz.com im Videointerview u.a. darüber, wieso das Raffstoreengagement nach Aussage des Seniorchefs durchaus in Zusammenhang mit der Entscheidung Sebastian Folgners steht, in die Firmenleitung einzusteigen.