ViS-Mitglieder: Aufholjagd nach schwachem erstem Quartal

An die 90 Mitglieder des Verbands innenliegender Sonnenschutz (ViS) sind Ende September zur Mitgliederversammlung in Salzburg gekommen. Bei herrlichen äußeren Bedingungen geht es heute Abend auf die Festung Hohensalzburg; zuvor hatte sicht+sonnenschutz-Online Gelegenheit, Verbands- und Unternehmenschef Ingo Fahl (ifasol) zu einem Exklusivinterview zu treffen – also, Herr Fahl (re., mit Reinhold Kober – unser Bild; Foto: Sabrina Hüsken/ViS), wie ist die Stimmung in den Reihen der Mitglieder? „Dieses Jahr ist es gemischt, aber nach krankheits- und witterungsbedingt schwachem erstem Quartal läuft nun die Aufholjagd – und ich denke, die Unternehmen sind jetzt wieder im Plan.“

Welche Produktgruppe überraschend Einbußen verzeichnet und was sonst an den Tagen von Salzburg die Teilnehmer noch bewegte, steht in unserer großen Doppelausgabe November/Dezember – und in der nächsten Ausgabe des Emailnewsletters sicht+sonnenschutz aktuell.


Alulux eröffnet neues Experience Center

Anlässlich der Neueröffnung des Experience Center „360 Grad View“ hat Alulux seine Tore zum Tag der offenen Tür für Kunden und Pressevertreter geöffnet. Die Live-Ausstellung am Standort im nordrhein-westfälischen Verl zeigt Produktanwendungen und die Integration von Home-Automation. Rund 450.000 Euro hat der Hersteller von Rollladensystemen, Raffstoren, Screens und Garagentoren in das neue Center investiert.

Ebenfalls auf dem Programm stand die Präsentation des Neubau-Aufsatzsystems Enext 3.0, das ab Januar 2019 in Serie geht. Die neue Montagelösung verspricht höhere Schallschutzwerte, eine bessere Stabilisierung des Fensterrahmens sowie eine höhere Dichtigkeit durch durch die neue Bordstücktechnik.

Ab dem 4. Quartal 2018 will Alulux die Raffstorefertigung im mittelfränkischen Burgbernhein sukzessive schließen und nach Verl transferieren. Zwölf neue Arbeitsplätze sollen in dem Zuge am Hauptsitz entstehen. „Unser Ziel ist es, weiter organisch zu wachsen und die Marktanteile im B2B-Fachhandel auszubauen“, sagte Gregor Biermann, Gesamtbetriebsleiter und Prokurist, gegenüber der Presse.

Mehr über die Ziele und Visionen von Alulux lesen Sie in der Novemberausgabe von GFF.

Foto: Friedrichs



Ehret feiert 50. Geburtstag

Ehret hat seinen 50. Geburtstag mit einem großen Tag der offenen Tür gefeiert. Die Bewohner von Mahlberg waren ebenso eingeladen wie Fachpartner und weitere Interessenten. Bei angenehmen spätsommerlichen Temperaturen erwarteten die Verantwortlichen über den ganzen Tag verteilt zirka 1.500 Besucher. Diese hatten die Möglichkeit, sich über Ehret als Arbeitgeber zu informieren, die Fertigung unter die Lupe zu nehmen oder die kulinarischen Angebote zu testen. Für sicht+sonnenschutz nahm sich Geschäftsführer Eberhard Schopferer Zeit. Er sprach über Meilensteine der Vergangenheit, aber auch über die Zukunft. Mit einem Neubau und einer neuen Pulverbeschichtungsanlage möchte Ehret den Output an Elementen ebenso erhöhen wie Effizienz und Qualität. „Die Produktionsabläufe werden entsprechend angepasst“, sagte Schopferer.

Wachstumspotenzial – im vergangenen Jahr fuhr das Unternehmen das zweitbeste Ergebnis der Geschichte ein – sieht der Geschäftsführer im Objektgeschäft mit individuellen Elementen. Im Fachpartner-Geschäft sei es dagegen fast nur noch durch Verdrängung möglich, die Zahl an 6.500 Partnerbetrieben in Deutschland auszubauen. Das Unternehmen schaut aber auch gezielt ins Ausland: Mit 60 Prozent Anteil am Umsatz ist der französische Markt für Ehret der bedeutendste. „Die Affinität zu Fensterläden ist dort in der Baukultur verankert“, sagte Schopferer.

Den Artikel zum 50. Jubiläum lesen Sie in der nächsten Ausgabe der sicht+sonnenschutz. Ein Video-Interview mit Eberhard Schopferer finden Sie im Laufe des Montags online.


25 Jahre Multifilm

Multifilm, beheimatet im sächsischen Limbach-Oberfrohna nahe Chemnitz, feierte am 14. September 2018 groß sein 25-jähriges Bestehen. Das Unternehmen stellt hauptsächlich Folienrollos her. Anders als Stoffrollos stellen sie die Tageslichtversorgung im Innenbereich sicher und bieten Blend- und Wärmeschutz.

Das Videointerview von Redakteurin Andrea Mateja mit Geschäftsführer Dipl.-Ing. Jörg Wolfram (im Bild; Redaktionsvolontär Daniel Krause hinter der Kamera) veröffentlichen wir Anfang nächster Woche auf www.sicht-sonnenschutz.com. Einen ausführlichen Bericht zum Jubiläum sowie einen Artikel zur Produktion lesen Sie in der Oktoberausgabe von sicht+sonnenschutz; die nächste Ausgabe unseres Emailnewsletters sicht+sonnenschutz aktuell enthält eine Zusammenfassung.

Foto: Daniel Krause