R+T 2018: Messe knackt erstmals die Marke von 1.000 Ausstellern

Auch wenn es hier anders aussieht: sicht+sonnenschutz-Chefredakteur Reinhold Kober stellte heute Abend, exakt vier Wochen vor dem Startschuss der diesjährigen R+T, Messemacher Sebastian Schmid und Projektleiterin Anne-Kathrin Müller (v.re.; Foto: Götz/Messe Stuttgart) vor der Videokamera Fragen zur Leitveranstaltung 2018 im Sonnenschutz. Erstmals erwarten die Fachbesucher vom 27. Februar bis zum 3. März das Informations- und Produktangebot von mehr als 1.000 Ausstellern sowie die Sonderschau Outdoor Living; zusätzlich highlightete Schmid den Trend SmartHome, der dieses Jahr noch prägender für die ursprünglich als Rollladenfachmesse gestartete Branchenschau sein werde. Der Film kam zustande aus Anlass der für morgen angesetzten finalen Jurierung zum Innovationspreis für die R+T: Mehr als 100 Einreichungen erreichten die Veranstalter.

Erleben Sie unser Video mit Anne-Kathrin Müller und Sebastian Schmid in Kürze auf www.sicht-sonnenschutz.com, in der nächsten Ausgabe des Emailnewsletters sicht+sonnenschutz aktuell sowie im Märzheft berichten wir ausführlich über die Innovationspreis-Verleihung bzw. die Gewinner.


Weinor in Köln: Showroom der Extra-Klasse

Die Gebäude von Weinor fallen schon von weitem, von der Straße aus, auf: Die rote Ecke ziert das dunkle moderne Gebäude und lässt erahnen, dass dies der Vorgeschmack auf mehr ist: Ein Show-Room der Superlative erfasst mich mit dem Schritt durch die Tür, ich tauche ein in die ganze Welt der Markisen und Glasoasen. Perfekt und realistisch inszeniert ist das breite Angebot des Marktführers hier erlebbar. Auch das Schiebeglas-System w17easy – kurz vor Weihnachten hat es mit dem Good-Design-Award den dritten Design-Preis abgeräumt. Thilo Weiermann und Christian Pätz freuen sich auf die bevorstehende R+T. „Es wird schön“, sagt Weiermann und meint damit den eigenen Stand – auf 800 Quadratmetern kümmert sich eine Messe-Crew von 80 Leuten um die Besucher – aber auch die Messe selbst: „Unsere Branche stellt sich gerne selbst dar. In den letzten 15 Jahren hat sich viel getan, es wird schöne Stände geben.“ Welche Neuheiten Weinor dabei hat? Natürlich die neue Tuchkollektion und Vertitex II, die Senkrecht-Markise mit der kleinen Kassette wird präsentiert. Und Überraschungen soll es geben. Details bleiben streng geheim, sonst ist es ja keine Überraschung… Viel tut sich bei Weinor – für die Fachpartner aber auch im Betrieb selbst: Mit Stolz und Leidenschaft, sehr viel Liebe zu seinen Produkten und beeindruckender Empathie für seine Mitarbeiter zeigt der Chef persönlich der sicht+sonnenschutz Redakteurin die neu umgebaute Produktion in Köln. Ein Show-Room der Extra-Klasse auch hinter den Kulissen.



Heimtextil: Bringt der Umzug die Wende?

Der Jahresauftakt der Sonnenschutzbranche in der zweiten Januarwoche hat Beobachter nachdenklich zurückgelassen. MHZ (neue Rollo-Kollektion R_03), Kadeco (neue Rollo-Kollektion), Erfal (Doppelrollo-Katalog und Plissee-Trendkarte) in Halle 5.1, Germania Manfred Giese (PowerView-Erweiterungen, u.a. für Duette) in der 3.0 – viel mehr ist es nicht gewesen auf der Heimtextil aus Branchensicht. Natürlich abgesehen vom 30-jährigen DecoTeam-Bestehen (unser Bild zeigt Bernhard Zimmermanns Onlineworkshop; Foto: Kober), das Ideengeberin Birgit Schlenker unter anderem mit Fernsehkoch Alexander Herrmann zur Objektausstattung und einem Future Day zu künftigen Vertriebswegen zelebrierte; nach unseren Informationen kommt der Input aus dem Sonnenschutz im DecoTeam ab nächstem Jahr neben Pionier Unland und Luxaflex-Lizenznehmer Germania auch von MHZ. Für 2019 bleibt zu hoffen, dass der gemeinsame Umzug der Genannten in die Halle 8 wiederbelebend wirkt auf das Engagement der Branche zur Heimtextil.

sicht+sonnenschutz berichtet in seinem Vorschauheft zur erfolgreichen R+T über die wichtigsten Heimtex-Themen der wenigen namhaften Aussteller und das DecoTeam-Jubiläum und veröffentlicht in der Jännerausgabe des Emailnewsletters sicht+sonnenschutz aktuell eine Zusammenfassung des Geschehens.