Sonnenschutz kommt in der Berufsschule an

Glas und Sonnenschutzsysteme in der Gebäudehülle: dieses Thema diskutierten Metallbauschüler der David-Röntgen-Schule in Neuwied, Lehrer Michael Höhler mit den Experten Ulrich Lang und Horst Rexroth von Warema und Wolfgang Böttcher von Saint-Gobain Glass. Wärmeschutz, Sonnenschutz, Einbruchschutz und weitere Funktionen fordern den Bauteilen im Gebäude viel ab: deshalb müssen Glas- und Sonnenschutzsysteme auf die Anforderungen des Bauherren abgestimmt werden. Dabei stellte sich heraus: Einstellbare Faktoren von Wärmeeintrag, U-Wert, Schallschutz bis Lichttransmission, etc. über flexible Produkte ermöglichen eine klimaaktive Fassade, die dem Kunden Mehrwert bietet. Mit dem Expertengespräch will Pädagoge Höhler den Wissenstransfer von der Praxis in die schulische Theorie fördern. Die Berufsschüler profitieren dabei von der Praxiserfahrung der Branchenexperten.

Mehr zum Expertengespräch lesen Sie in der Ausgabe 6/2017 der sicht+ sonnenschutz-Schwesterzeitschrift Glas Fenster Fassade.